Wuběr rěčow:

Stawizny našeho domu

Die Geschichte der Kinderbetreuung in Räckelwitz begann im Jahr 1942. Frau Schubert aus Räckelwitz betreute in den Kriegsjahren die Kinder des Dorfes im heutigen Haus der Familie Nähter in der Michał-Hórnik-Straße.

Damit die Eltern ihrer Arbeit auf den Feldern nachkommen konnten, wurde eine Betreuung ihrer Kinder notwendig. So wurde ein Erntekindergarten 1956 eingerichtet, im heutigen Haus der Familie Zschorlich im Caseritzer Weg in Räckelwitz. Das war die Geburtsstunde unserer Kindertagesstätte. Diese Einrichtung wurde von 30 Kindern von Anfang April bis Ende Oktober in der Zeit von 7 Uhr bis 16 Uhr besucht. Die Betreuung erfolgte unter teilweise sehr schwierigen Bedingungen. In den Wintermonaten blieben die Kinder bei ihren Familien.

Im Jahr 1960 wurde im Erdgeschoss im heutigen Hauptgebäude des Kindergartens eine dauerhafte Einrichtung für die Kinderbetreuung gefunden. Das damalige Haus war nicht so groß wie das heutige, so fanden sich anfänglich die Kinder in zwei Räumen zu je 14 m² und 16 m² sowie einer Küche und einem Waschraum zusammen. Auch hier waren die Bedingungen nicht leicht, es gab z. B. im Waschraum nur eine Waschbank mit vier Becken und das Wasser musste mit Eimern aus dem Keller geholt werden. Damals arbeiteten Frau Schubert und Frau Kretschmer als Erzieherinnen.

Durch den steigenden Bedarf an Kapazitäten wurde 1964 ein Anbau am Kindergarten notwendig. Dadurch vergrößerten sich die Gruppenzimmer und boten den Kindern mehr Platz zum Spielen. Die Waschräume wurden 1976 modernisiert, so baute man eine neue Wasserleitung sowie neue Waschbecken und Toiletten ein. Das Außengelände wurde ebenfalls erweitert.

Als Familie Rauer, die den zweiten Stock bewohnte, 1981 auszog, wurde die Wohnung dem Kindergarten überlassen. So konnte ein neues Gruppenzimmer mit weiteren Waschgelegenheiten eingerichtet werden. Bis 1988 wurde das Essen für die Kindergartenkinder eigenständig gekocht. In den folgenden Jahren übernahm die Räckelwitzer Schulküche bis zu ihrer Schließung diese Aufgabe.

Von 1987 bis 1991 gab es in Schmeckwitz im Nebengebäude des Pfarrhauses eine Außengruppe des Räckelwitzer Kindergartens, da die räumlichen Gegebenheiten im Kindergarten nicht ausreichten.

Ein kompletter Umbau des Kindergartens in Räckelwitz begann 1993 und machte es erforderlich, dass die Kinder mit ihren Erzieherinnen für diese Zeit in das Don Bosco Haus in Räckelwitz umzogen. Am 21. Mai 1994 war es dann soweit, der Kindergarten aus Schmeckwitz und die Kinder aus dem Don-Bosco-Haus sowie ihre Erzieherinnen zogen in ein neues Kindergartengebäude ein.

1995 wurde das fünfunddreißigjährige Bestehen des Kindergartens gefeiert, ein Jahr danach den Kindern ein neuer Spielplatz übergeben. Seit 1998 trägt unsere Einrichtung ihren Namen: Dźěćace dnjowe přebywanišćo „K wódnemu mužej“, Kindertagesstätte "Zum Wassermann". Zum fünfundvierzigjährigen Jubiläum des Bestehens unseres Kindergartens im Jahr 2005 wurde eine große Feier veranstaltet und die Kinder umrahmten dieses Jubiläum in der sorbischen Hochzeitstracht.

Aufgrund der steten Anfrage nach Krippenplätzen, wurde nach dem zustimmenden Beschluss des Gemeinderates am 25. August 2009 der Grundstein für den Neubau eines Krippengebäudes gelegt. Am 03. Mai 2010 bezogen die Kleinsten das separate Gebäude, das am Kindergarten angeschlossen ist. Am 28. August 2010 wurde dieses Ereignis und das fünfzigjährige Jubiläum des Bestehens des Kindergartens würdig gefeiert.